Vom Raum zum Farbraum

Im Treppenhaus spielt sich mehr ab, als der erste Blick vermutet. Kompakte Raumproportionen, wechselnde Raumebenen und Lichtverhältnisse prägen das Bild. Mehr versteckt – dabei höchst komplex – ist die Vielzahl der Funktionen. Das Treppenhaus erschließt nicht nur ein Gebäude. Es verteilt bzw. verkürzt Wege, hält Fluchtmöglichkeiten offen, ist Übergang und Puffer von innen nach außen, macht Transporte beweglich und, und, und ...

Die Konsequenz daraus: Ohne Raumverständnis läuft Farbgestaltung leicht in die Irre. Wenn aber Farbe mehr sein soll als bloßer Anstrich, muss sie den Raum kennen, dem sie seine Stimmung und seine Funktion gibt. Erst dann sieht Gestaltung, wo die Schwerpunkte und wo die Akzente liegen.

Die Proportionen eines Raums sagen etwas über Verhältnis und Harmonie seiner Flächen zueinander. Aber erst die Farbe gibt ihm seine besondere Stimmung: lässt ihn lebhaft, ruhig, nüchtern oder anheimelnd erscheinen. Mehr noch: Farbe kann Raumbilder korrigieren; kann wie ein guter Schneider ungünstige Raumproportionen durch geschickte Farbverteilung nachhaltig überspielen. Eine Fähigkeit, die gerade im Treppenhaus mit seinen oft gedrängten, winkeligen und verschatteten Raumschnitten besonders gut zum Tragen kommt.

Farbe lässt enge Räume großzügiger und licht erscheinen. Räume, die schmal-hoch bzw. lang und gestreckt wirken, kann sie optisch verkürzen. Und Treppenhäuser, die zu sehr in die Breite gehen, geben Farben ein geschlossenes Bild.

Seitenanfang

   
   
    Wir informieren Sie auf diesen Seiten gern über unsere Leistungen.
  Tapezierarbeiten
  Exklusive Wandgestaltung
 

Teppichverlegung und Bodenbeläge

  Fertigparkettverlegung
  Treppenhausgestaltung
  Fassadenanstriche
  Sonderleistungen
  zurück zur Übersicht